Nächste Clubtermine:
31.12.2018
Silvester - Wir wünschen allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr!
Aktuelle Kurzinfo:
Der "alte" Vorstand ist auch der neue Vorstand.

Die Bilder sind eingestellt.

 1985 - Unser erstes Jahr

Die Geburt des WCC Der erste Elferrat Die Nonnen

Lange genug hatten wir uns mit der Theorie herumgeschlagen. Nun wollten wir endlich die Möglichkeit nutzen, den Karneval in Wriezen in die Praxis einzuführen.
Zunächst musste ein Saal gefunden werden, in dem wir auftreten konnten. Nach einigen schwierigen Verhandlungen hatten wir endlich den Direktor des LIW soweit, daß er zustimmte, den Speisesaal seines Betriebes nutzen zu können. Was einigen seiner Angestellten gar nicht passte. Wir zogen trotzdem in die für uns heiligen Hatten ein. Mit guten und weniger guten Ratschlägen ausgestattet, versuchten wir den Saal so zu gestalten, dass er ein Mindestmaß an karnevalistischer Atmosphäre ausstrahlte. Was uns nach unserer Meinung auch gelang.
Natürlich konnten wir damals noch nicht mit einem Programm von zwei und mehr Stunden aufwarten. Wir waren einfach zu wenig Aktive und außerdem hatten wir auch noch keine Erfahrung, wie man ein Programm gestaltet. Aber mit Mut und Entschlossenheit gingen wir an die selbst gestellte Aufgabe heran, den Karneval nach Wriezen zu bringen. Eine Hand voll Leute organisierte, kämpfte und probte bis zum lange ersehnten ersten Auftritt am 11.11.1985.
Wir hatten nie geglaubt, dass das Publikum mit so viel Freude und Engagement das Programm verfolgen würde. Selbst den Büttenrednern wurde aufmerksam zugehört. Jede auftretende Gruppe wurde kritisch begutachtet und anschließend mit viel Applaus bedacht. Unvergessen bleibt auch der Auftritt von Dr. Kritzler mit den Worten: "Wenn alles denkt, dass nichts mehr kommt, dann kommt die Nationale Front!"
Der Anfang war gemacht, ohne Elferrat, ohne Funkengarden und ohne Prinzenpaar. Aber wir hatten das Gefühl, dass unsere Show den Zuschauern viel Freude gemacht hatte. Und das wiederum war für uns Ansporn, unsere Anstrengungen für den Februar noch zu erhöhen.
Angesteckt durch den Erfolg, waren noch mehr Menschen bereit, sich uns anzuschließen, um ebenfalls in die karnevalistische Kerbe zu schlagen. Der Klub entwickelte sich weiter, was man bereits im Februar auf der Bühne sehen konnte. Aus den Nonnen war das Damenballett entstanden, erstmals marschierte eine Funkengarde ein und auch die Feger erblickten das Licht der karnevalistischen Welt.
 
Dr. Rolf Franke †
(Aus einem Beitrag für unsere Festzeitung zum 10jährigem Bestehen des WCC)


--

nach oben

1Startseite Startseite
1Impressum
1Club-Termine
1Kontakt
1Sponsoren
Intern
1Aufnahmeantrag (PDF)
1Veranstaltungstermine
33 Jahre rauf und runter , der WCC geht niemals unter!

Kampagne 1985/86