Motto: Der WCC wird euch begleiten, durch die besten Filme aller Zeiten!

Kampagne 2012/13

2013
2011

Bevor die Erde untergeht, wird nochmal an der Uhr gedreht!

Die MOZ berichtete am 20. November 2012:

...kriminell geht es am selben Abend in Wriezen zu, besonders als Gabor Hanke in der russischen Version von Schneewittchen die Russenmafia zitiert. Stürmisch vom Publikum gefeiert werden die Fünkchen mit ihren Showtänzen und noch mehr die doppelten Gardemariechen Julia Sendrowski und Luise Gebauer. Doch eine Steigerung gibt es immer: Als Cindy aus Wriezen alias Anja Höhne in der pinkfarbenen Wurstpelle die Bühne betritt, gibt es kein Halten mehr. Da braucht es nur ein paar gut imitierte Gags, und Wriezen liegt ihr zu Füßen.

"Bevor die Erde untergeht, wird noch mal an der Uhr gedreht", heißt das Motto in der Oderbruchstadt, und Gabor Hanke und Lothar Wesolek erörtern das Thema Weltuntergang als halbwüchsige Bengels tiefgründig. Fazit: "Papa sagt, wir ziehen am 20. Dezember nach Freienwalde, die sind immer fünf Jahre zurück!"

Volksmusikalisch kommen in der Hitparade des Männerballetts und mit Moderation von Burkhard Möbius, Heino, Margot und Maria Hellwig und die Amigos zum Zuge, die Funkengarde lässt furios Michael Jackson aufleben.

Zum Programm. Dieses Mal durften die Funken den Tanzreigen mit ihrem Funkentanz eröffnen. Wie immer bewegten sie sich tänzerisch auf einem hohen Niveau. 

Die Fünkchen hatte es in ihrem Showtanz auf eine Ranch verschlagen. Die Hosen, Westen und Röcke waren über und über mit Kuhflecken versehen. Das sah lustig aus und der flotte Cowboytanz sorgte schnell für eine gute Stimmung Saal. Claudia Wesolek folgte mit Stimmungsliedern und dann der Gardetanz der Funkengarde. Gabor präsentierte die aktuellsten Nachrichten des "Freien Radio Wriezen" aus Wriezen und seiner Umgebung, Deutschland und der ganzen Welt scharfzüngig.

Die Funken zeigten in ihrem Funkentanz, dass sie einmal ein strahlendes Gardemädchen werden wollen. Sie waren mit vollstem Eifer bei der Sache.

Das Damen- und das Männerballett zeigten sich von einer ganz neuen Seite. Die Herren smart mit schwarzer Hose, schwarzer Weste und weißen Hemd sehr stilvoll gekleidet und die Damen in pinkfarbenen Ballkleid zeigten dem Publikum, dass sie es auch klassisch können. Das war ein Formationstanz mit viel klasse, leicht beschwingt, mit gut integrierten Hebefiguren und mit einer raumgreifenden Choreografie. Das erinnerte ein wenig an die großen Samstagabendshows der siebziger und achtziger Jahre und verbreitet ein wenig Ballatmosphäre. Kein Wunder, denn das Motto des Tanzes war "Musik liegt in der Luft". Auf alle Fälle war es sehr gut gemacht und es war ein schöner Abschluss der ersten Programmhälfte.

Die Funken eröffneten mit ihrem Candy-Tanz den zweiten Teil des Abends nach der Tanzpause. Gabor Hanke stieg als putzendes Schneewittchen in die Bütt und erfreute das Publikum mit so manchem Kalauer. Julia Sendrowski und Luise Gebauer zeigten als Doppelte Gardemariechen die hohe Schule des Solotanzes.

Das Männerbalett präsentierte einen Tanzbattle zwischen den Backstreet Boys und den Spice Girls. Die Tanzparts der Damen haben selbstverständlich auch die Männer übernommen, ähnlich verrückt, wie bei den echten Spice Girls. Und dass unsere Männer Boygroups perfekt imitieren können, haben sie in der Vergangenheit schon des Öfteren bewiesen. Das war schon eine ziemlich fette Nummer.

Die Funken hatten sich eine moderne Musik ausgesucht. Sie ließen mit Hip Hop Moves die Welt untergehen. Sie selbst gingen aber dabei nicht unter.

Es folgten klein Siglinde und Hans-Wernerchen (Dr. Lothar Wesolek und Gabor Hanke). Sie gaben mit ihrer Kindermundnummer dem Affen so richtig Zucker und brachten das Publikum zum Lachen, was die Jecken im Saal mit lautem Gejohle und Beifallsstürmen honorierten.

Die Hitparade der Männer präsentierte dieses Mal nicht Rock, Pop und Schlager, sondern Volkstümliches. Ihre Volkstümliche Hitparade, die DJ Vampi sich schon lange gewünscht hatte, war ein Volltreffer. Als Abschluss gab es den Zillertaler Hochzeitsmarsch. Das Thema nahmen die Funken in einer modernen Tanzversion auf, was vom Publikum ebenfalls frenetisch gefeiert wurde.

Ruslana hatte mit "Wild Dances" 2004 den Eurovision Song Contest gewonnen. Das Damenballett nahm das Thema wieder auf und brachte einen mitreißenden Ethno-Pop-Tanz auf die Bühne. Da auch die Kostüme hervorragend zum Tanz passten, war das rundherum eine tolle Nummer.

Anja Höhne fand dieses Mal in ihrer Paraderolle als Cindy aus Marzahn endlich ihren Märchenprinzen (unseren Lars).

Die Funkengarde zeigte in ihrem Showtanz, was sie tänzerisch alles zu bieten hat. Sie tanzten nach einem Hitmedley mit Songs von Michael Jackson. Auch das war eine super Nummer.

Vor dem finalen Abgesang sorgten das Männerballett mit "Sierra Madre" für eine warme angenehme Feuerzeugatmosphäre.

Das Programm hatte besonders im zweiten Teil richtig viel Stimmung in den Saal gebracht.

Im Februar kamen ein neuer Sketch mit Larissa Kalle und Burkhard Möbis, ein Fußballstammtisch (Bütt) mit Janine Becker und ein Helene-Fische Medley mit dem Damenballett hinzu.

 

Und so sah der ursprüngliche Programmplan für den 17.11.2012 aus:

1. Einmarsch Funkengarde & Elferrat – Gardetanz der Funken Elferrat, Funkengarde, Funken
2. Begrüßung der Gäste durch den Präsidenten des WCC und Vorstellung des Elferrates  
3. Showtanz I-Cowboytanz Fünkchen
4. Gesang Claudia Wesolek
5. Gardetanz Funkengarde
6. Radio Freies Wriezen Gabor Hanke
7. Funkentanz Fünkchen
8. Musik liegt in der Luft Damen- & Männerballett
9. Schneewittchen Gabor Hanke
10. Showtanz II Fünkchen
11. Dopp. Gardemariechen Julia Sendrowski & Luise Gebauer
12. Gesang Claudia Wesolek
13. Tanz- Battle Männerballett
14. Die Welt geht unter Funken
15. Kindermund Lothar & Gabor
16. Hitparade Teil 1 MB + B. Möbis
17. Showtanz Damenballett
18. Prinzessin - Teil 1 Cindy aus Wriezen (Anja Höhne)
19. Michael Jackson

Funkengarde
20. Prinzessin - Teil 2 Cindy aus Wriezen
21. Hitparade Teil 2 MB + B. Möbis
22. Finale – Karnevalsschlager / Abgesang Alle Aktiven

 

 

Und so sah der ursprüngliche Programmplan für den 09.02.2013 aus:

1. Einmarsch Funkengarde & Elferrat – Gardetanz der Funkengarde Elferrat, Funkengarde
2. Begrüßung der Gäste durch den Präsidenten und Vorstellung des Elferrates  
3. Showtanz I - Cowboytanz Fünkchen
4. Gesang Claudia Wesolek
5. Gardetanz Funken
6. Radio Freies Wriezen Gabor Hanke
7. Funkentanz Fünkchen
8. Showtanz Damenballett
9. ? Gabor Hanke
10. Candy-Tanz Fünkchen
11. Dopp. Gardemariechen  Julia Sendrowski & Luise Gebauer
12. Gesang Claudia Wesolek
13. Tanz-Battle Männerballett
14. Die Welt geht unter  Funken
15. Kindermund Lothar & Gabor
16. Hitparade Teil 1 Männerballett
17. Helene Fischer Damenballett
18. Prinzessin - Teil 1 Cindy aus Wriezen Anja Höhne
19. Michael Jackson Funkengarde
20. Prinzessin - Teil 2 Cindy aus Wriezen Anja Höhne
21. Hitparade Teil 2 Männerballett
22. Auf in neue Welten Gemeinschaftstanz
23. Abschluss/Abgesang  

 

 

 

Der Elferrat

Ministerin für Familien- und Männerintegration Janine Becker
Präsident des WCC Günter Kettner
Außenminister Gabor Hanke
Minister für Jugend und Tugend Hannes Möller
Vizepräsident Dr. Lothar Wesolek
Minister für Versorgung und Verhütung Roy Wesolek
Minister für außereheliche Aktivitäten Getlef Gabriel
Minister für Sex und andere technische Wissenschaften Burghardt Falkenhagen
Minister für Desinformation und Vertuschung Burkhard Möbis
Innenminister Frank Baumunk
Minister für Kunst & Kitsch Markus Becker

 

· · ·

2013
2011