Motto: Elfen, Feen & Fantasie, der WCC versprüht Magie!

Kampagne 2019/20

Elfen, Feen & Fantasie, der WCC versprüht Magie!

Der November. - Eine neue Ära hat begonnen. Günter Kettner hat sich in den Carnevalsruhestand versetzen lassen. Er war ein ganz Großer des Wriezener Carnevals. Er war vier Präsidenten eine unentbehrliche Stütze und hat das Präsidentenamt mehrere Jahre selbst ausgeübt. Chapeau und Dankeschön!!! Und wenn Not am Mann ist, hilft er weiterhin, wenn er kann. Wir haben noch einen weiteren Abgang zu verkraften. Vampy steht nicht mehr an den Musikreglern. Auch er ist ein Urgestein, dass uns viele Jahre zuverlässig begleitet hat, nicht nur als DJ, sondern auch als Musikbeschaffer und er hat so manches Medley für die verschiedenen tanzenden Formationen geschnitten und auch Toneffekte geliefert. Er wird uns weiter unterstützen, auch wenn er im Saal nicht mehr am Reglerpult sitzt. Danke Vampy!!!

DJ Achim hat schon zum zweiten Mal das Musikchaos im Hintergrund mit einer großen Portion gesunder Gelassenheit erfolgreich bewältigt. Er ist ein würdiger Nachfolger von Vampy. Dafür gibt es von uns einem Daumen nach oben !

Den Stadtschlüssel haben wir auf dem Marktplatz vom Bürgermeister überreicht bekommen. Dafür hat er eine von uns verfasste Rede  erhalten, die er unzensiert verlesen musste und passend zum Motto einen Zauberkasten. Bezüge zu Goethes "Der Zauberlehrling" waren dabei durchaus gewollt. Im Februar muss er mindestens einen Zaubertrick vorführen. Mal sehen, ob das klappt.

Das Programm eins nach der Ära Günter Kettner und DJ Vampy ist gut aufgenommen worden. Es war ausgewogen und hatte eine Reihe von Höhepunkten. Dafür gilt allen Beteiligten unser Dank.

Die Garden glänzten mit ihren Funkentänzen und mit ihren Showtänzen. Es standen erstmals 30 Fünkchen gleichzeitig auf der Bühne. Das war eine Riesenleistung. Ihr Drachentanz begeisterte das Publikum, nicht nur die Muttis, Vatis und Großeltern und die eingefleischten Carnevalisten. Und ganz wichtig, die Fünkchen selbst hatten Spaß. Mehr geht aber kaum, weil der Platz auf der Bühne begrenzt ist.

Die „Sprechende Zunft“ hat sich ebenfalls gut präsentiert. „Hänsel und Gretel 2.0“ mit Lara und Gerda überzeugten ebenso wie Hannes Möller als „Bauer Kurtchen“ in der Bütt und Gabor Hanke mit den Nachrichten des „Radio Freies Wriezen“.

Unsere Tanzmariechen, Milena als Solistin sowie Virginia, Lisa und Lisa-Marie im „Dreierpack“, brachten sportlich anspruchsvolle Tänze mit viel Ausstrahlung auf die Bühne.

Der Dauerbrenner des Männerballetts, die Hitparade, kam mit ihren „Doubles“ von Nino de Angelo bis Rammstein wieder gut an. Rammstein war der absolute Hammer.

Magie und Fantasie beflügelten die Showtänze von den Fünkchen bis zum Männerballett. Die Funken nahmen eine Anleihe bei „Harry Potter“ und setzten dies tänzerisch sehr schön um. Die Funkengarde bediente sich bei „Maleficent – Die dunkle Fee“. Der Tanz war sehr fantasievoll. Das Damenballett glänzte mit einem magischen Tanz nach „The Greatest Showgirls“. Die Leuchteffekte, die gesamte Choreografie und auch die Tanzleistung waren phänomenal. Hoffentlich geben die Fotos dies wenigstens teilweise wieder. Wenn man Männer in Kleider steckt und dann noch als „kleine“ Feen, dann haben sie schon gewonnen. So das Klischee. Sie stellten noch ein paar Trolle dazu. Leicht war der Tanz für die Herren nicht. Sie mussten ungewöhnlich viel trainieren, was sich letztlich auszahlte.

Eine schlechte Nachricht gibt es noch. Claudia hat nicht gesungen. Die gute Nachricht: Maira und Gerda haben mit „Cordula Grün“ einen guten Einstand als Gesangsduo gegeben.

Wir können es nicht oft genug wiederholen und betonen. Ohne dem Familienverbund Schröder/Wesolek würde vieles nicht so rund laufen, wie es gegenwärtig der Fall ist. Sie planen, organisieren und managen zu großen Teilen den Auf- und Abbau in der Halle, die Lichttechnik und die Versorgung. Sie stellen darüber hinaus Lager- und Transportkapazitäten sowie Theke und Tische bereit, produzieren Musik, sind in Vorstand und Elferrat aktiv vertreten und stehen teilweise selbst auf der Bühne.

Weil nicht immer alle, die es verdient haben, genannt werden können, geht ein großes Dankeschön an alle Trainer, Arbeitsgruppenleiter und engagierten Kräfte in den Gremien sowie auf und hinter der Bühne und an unsere Sponsoren.

 

Uns so sah der Plan für das Programm im November 2019 aus:

1. Einmarsch der Funkengarde und des Elferrates  
2. Gardetanz Funkengarde
3. Begrüßung der Gäste und Vorstellung des Elferrrates Funkengarde
4. Fünkchentanz Fünkchen
5. Kinderbütt: Hänsel und Gretel 2.0 Gerda + Lara
6. Tanzmariechen I  Milena Milena
7. Nachrichten vom Radio Freies Wriezen Gabor
8. Funkentanz Funken
9. Hitparade I Männerballett
10. Drachentanz Fünkchen
11. Tanzmariechen II Virginia, Lisa, Lisa-Marie
12. Bütt: Bauer Kurtchen Hannes
13. Hitparade II Männerballett
14. Tanz: Harry Potter Funken
15. Tanz: Malifecent Funkengarde
16. Gesang: Cordula Grün Maira + Gerda
17. Tanz: Feen vs. Trolls Männerballett
18. Tanz The Greatest Showgirls Damenballett
19. Finale Alle Aktiven

 

 

Der Elferrat

Präsident Nick Schöter
Vizepräsidentin Janine Becker
Innenminister Gabor Hanke
Minister für Jugend und Tugend Steven Kanitz
Minister für Kultur und Schwur Hannes Möller
Minister für Versorgung und Verhütung Roy Wesolek
Minister für außereheliche Aktivitäten Getlef Gabriel
Justizminister Robby Menzel
Minister für Desinformation und Vertuschung Burkhard Möbis
Minister für Verkehr und Wesen Frank Baumunk
Minister für Licht und Ton Markus Becker
Minister für Sex und andere technische Wissenschaften Matthias Krüger

 

· · ·

2018