Motto: Elfen, Feen & Fantasie, der WCC versprüht Magie!

Kampagne 2016/17

Heiße Party, weißer Sand, der WCC am Palmenstrand!

Nach der Wahl des neuen Mottos während der Jahreshauptversammlung im März 2016, begannen die Köpfe bei vielen Mitgliedern zu rauchen. Und es gab wieder viele Aufgaben bzw. Hürden zu meistern. Unter anderem haben die Funken mit Anne Böttcher und Josefine Gryzona zwei neue Trainerinnen bekommen und die Funkengarde hat als Arbeitsgruppenleiter Janine Wettengel gewählt. Nach der Versammlung wurde auch die Anfertigung der Vereinsjacken in Auftrag gegeben. Alle Mitglieder haben die Jacken selbst erworben und zum Trainingswochenende Anfang April konnte der WCC schon repräsentativ in Schwedt erscheinen.

Wir waren dieses Mal der Ausrichter der Rosenmontagsveranstaltung der „Glorreichen 7“ Karnevalsclubs aus der Region. Wir wollten die Veranstaltung in Wriezen durchführen. Hierfür waren Absprachen mit der Schule und der Stadt zu treffen und erforderliche Genehmigungen einzuholen. Der Schule haben wir für die Nutzung der Halle vom Donnerstagnachmittag bis zum Dienstagvormittag die Organisation eines Kinderfaschings zugesagt.

Am 11.11. war es dann wieder soweit. Die Session wurde auf dem Marktplatz eingeläutet und war wieder eine gelungene Sache. Die Schlüsselübergabe war gut vorbereitet. Und die Idee, dass der WCC – Witzig Charismatisch Competent - als Partei ins Rathaus einzieht, fand beim Bürgermeister Uwe Siebert und vielen Bürgern großen Anklang. Somit hatte unser Präsident Nick wieder einen großartigen Kampagnenstart hingelegt. Unterstützung gab es u.a. von den Helfern der Freiwilligen Feuerwehr Wriezen, die für Getränke und Verpflegung auf dem Marktplatz gesorgt hatten. Fans, Zuschauer, Kinder der Kitas und Schüler wurden auf unser Motto „Heiße Party, weißer Sand, der WCC am Palmenstrand!“ gut eingestimmt, was sicher auch am eigens für diese Kampagne ausgedachten Clubtanz gelegen hat.

Der Elferrat sollte im November die Jecken mit neuen Jacken begrüßen, leider wurden diese nicht pünktlich fertig. Umso schöner war dafür der Einmarsch im Februar. Die Minister und der Präsident strahlten im neuen Blau mit Silberbrokat. Jetzt fehlen nur noch die neuen Narrenkappen.

Der Kartenvorverkauf lief in diesem Jahr recht gemach, so hatten wir im November und Februar viele Karten übrig. Wir müssen die Werbetrommel intensiver drehen.

Der Aufbau vor den Veranstaltungen läuft immer routinierter ab, da sich die Abläufe immer besser einspielen. Erfreulicherweise waren immer genug Helfer vor Ort. Leider wird Sabine Wunder im nächsten Jahr nicht mehr als Chefdekorateurin dabei sein, da muss Ersatz gefunden werden. An dieser Stelle noch einmal ein riesengroßes Dankeschön an Sie, für die vielen Jahre, in denen Sie uns viel Tatkraft unterstützt hat.

Die Generalprobe verlief, im November etwas stressig und nicht ganz nach Zeitplan ab, was unter anderen an der zeitgleichen Jubiläumsveranstaltung der FKG in Bad Freienwalde lag, zu der eine Delegation von uns eingeladen worden war. Dafür lief im Februar die Probe umso ruhiger und reibungsloser.

Beim diesjährigen Programm hat die sprechende Zunft wieder hervorragende Punkte eingebracht. So haben Janine und Hannes im Februar ein tolles Pärchen abgegeben und Hannes mit seiner Bütt für ordentliche Kracher und Lacher gesorgt. Auch unser „Radio Freies Wriezen“ war wieder fester Bestandteil des Programms. Da Gabor im Februar krankheitsbedingt fehlte, sprang Steven kurzfristig ein und schlug sich tapfer durch.

Weiterer Programmhöhepunkt war u. a. der neue Gardetanz der Funkengarde. Die Mädels hatten den Tanz in gemeinschaftlicher Eigenregie erarbeitet und choreografiert, ebenso den Showtanz. Mehr Party gibt es auf Ibiza auch nicht. Als Highlight ist hier noch der Bau des Vengabus zu erwähnen. Auch die Funken haben unter den neuen Trainerinnen hervorragende Leistungen abgeliefert. So wurde der Gardetanz weiter perfektioniert und ein Showtanz passend zum Motto mit heißen J-Lo Rhythmen einstudiert.

Luise, als Trainerin der Tanzmariechen, hat mit Lisa Bläsche, Virginia Becker, Lisa Katzor und den Neuzugang Milena Schack hervorragende Arbeit geleistet. Sie alle überzeugten durch sportliche Höchstleistung und tolle tänzerische Umsetzung ihrer Tänze in den Veranstaltungen.

Die Fünkchen sorgten mit ihren Tänzen für tolle Augenblicke auf der Bühne. Ihre Trainerinnen Yvonne und Kristin hatten wieder eine sehr gute Arbeit geleistet. Schon beim neuen Gardetanz strahlten die Mädchen über beide Ohren. Gesteigert wurde dies durch den Showtanz. Die tollen Kostüme und die mitreißende Musik aus Rio ließen die Mädchen richtig aufblühen und aus sich herausgehen. Wir danken allen Müttern, Vätern, Omas, Opas und sonstigen Verwandten die hinter der Bühne mithelfen.

Das Damenballett glänzte in diesem Jahr mit einem Stewardessentanz, der auch einen tollen Übergang zur Gesangsdarbietung beinhaltete. Claudia fühlte sich mit Backgroundtänzerinnen, Bühnenbild und Getränk in der Hand sichtlich wohl.

Die „Jungen Wilden“ und das Männerballett sorgten mit Ihrem Partystrandmix mit Luis als fliegendem Mann wieder für Stimmung und stürmischen Beifall. Danke sagen wir dafür Andra Trebesch, die die Ideen der Männer immer wieder hervorragend in Szene setzt. Das Synchronschwimmen der Männer war auch absoluter Höhepunkt dieses Jahres, wenn auch die Generalprobe im November ein voller Bauchklatscher war. Auch die Hitparade kam beim Publikum sehr gut an.

Alles in allem war unser Programm abgerundet und wirklich sehenswert.

Ein Dankeschön auch an Vampy, der uns bei der musikalischen Vorbereitung, während der Veranstaltungen und auch danach immer unterstützt.

Die Regiebrigade hat vor und während unserer Veranstaltung ebenfalls hervorragende Arbeit geleistet. Sie wurde vor allem am Rosenmontag vor große Herausforderungen gestellt, denn die Requisiten der anderen Vereine waren gigantisch und zahlreich.

Am Rosenmontag haben wir vormittags einen großartigen Kinderfasching mit den ersten bis dritten Klassen der Salvador-Allende-Oberschule und der Kita Freundschaft veranstaltet und eine grandiose Abendveranstaltung mit allen Vereinen und anschließender Schlüsselübergabe an den Bürgermeister erlebt.

Wir hatten ein erfolgreiches Jahr, auch wenn das von der Mehrheit gewünschte Oktobervereinsfest mit Sponsoren, kurzerhand zu einer kleinen intimen Pyjamaparty umorganisiert werden musste.

 

Der Elferrat

Präsident Nick Schöter
Vizepräsidentin Janine Becker
Außenminister Günter Kettner
Innenminister Gabor Hanke
Minister für Jugend und Tugend Steven Kanitz
Minister für Kultur und Schwur Hannes Möller
Minister für Versorgung und Verhütung Roy Wesolek
Minister für außereheliche Aktivitäten Getlef Gabriel
Minister für Sex und andere technische Wissenschaften Robby Menzel
Minister für Desinformation und Vertuschung Burkhard Möbis
Minister für Verkehr und Wesen Frank Baumunk
Minister für Licht und Ton Markus Becker

 

· · ·

2017
2015